Das sollten Sie über LED's wissen!

Der zukunftsträchtige LED Markt wird tagtäglich mit neuen Produkten überschwemmt, was die Wahl des richtigen Produktes sehr schwierig macht. Leider gibt es markante Qualitätsunterschiede bei den angebotenen Produkten. Nicht immer erhalten Sie für das gleiche Geld die gleich gute Leistung. In der Branche tummeln sich einige Schwarze Schafe und oftmals wird mit zweifelhaften Fakten geworben.

Auch auf Papier lässt sich bekanntlich vieles Schreiben. So werden selbst in Publikationen immer wieder Halb- oder gar Unwahrheiten zu LED (Licht emittierende Diode) Leuchtmitteln verbreitet.

Primär muss beachtet werden, dass mit der LED Markteinführung auch die Lichttechnologie zukunftsweisend revolutioniert wurde. LED’s sind Halbleiter resp. Hochleistungsprozessoren, die auch bei Smartphones oder PC’s verwendet werden. Die LED wurde bereits 1967 erfunden, allerdings war die Leistung sehr begrenzt und es konnten nur farbige LED’s entwickelt werden. Es dauerte jedoch bis Ende des letzten Jahrhundert bis die erste LED mit Weisslicht produziert werden konnte. Um weisse LED‘s herzustellen werden blaue Dioden mit fluoreszierender Leuchtschicht überzogen.

Je nach Produkt und/oder Hersteller kann das weisse Licht stark im Ton variieren. Dies ist unabhängig von den Farbwiedergabe- oder Lichtfarbenangaben des Herstellers. Erst wenn sie die einzelnen Lichtquellen nebeneinander vergleichen können, sehen Sie, dass je nach Beschichtungsverfahren gewisse Weisslicht-LED’s einen kleinen Gelb- Grün- oder Grauschimmer haben können. Für Weisslicht gibt es ja bekanntlich kein Reinheitsgebot. Nun, es gibt gute und schlechte LED’s. Der Markt ist riesig, dementsprechend variiert die Qualität der angebotenen Produkte stark.

Qualitativ hochwertige LED’s überzeugen durch viele positive Eigenschaften. Jedoch gilt es verschiedene Aspekte, die es bei der Wahl von LED Produkten zu beachten gilt.

Mit der Einführung der LED’s hat sich auch die Lichttechnologie gewandelt. Vergleichbar mit der Entwicklung vom Handy zum Smartphone bietet die Elektrotechnologie eine bessere Lichtsteuerung und mehr lichtgestalterische Möglichkeiten. Sie ist aber empfindlicher in der Handhabung. Es ist deshalb wichtig, dass die richtigen LED’s ausgesucht und fachgerecht installiert werden, sonst können bald einmal negative Überraschungen folgen.

Das Gerücht, dass LED’s keine Wärme bilden, hält sich hartnäckig. Richtig ist jedoch, dass auch LED’s Wärme/Hitze produzieren. Aktuell wandeln weisse Leuchtdioden ca. 20%-25% des Stroms in Licht um, der Rest ist Wärme. Gegensätzlich zu konventionellen Leuchtmitteln, tritt die Wärme jedoch nicht nach vorne, sondern nach hinten aus. Der Lichtstrahl der Leuchtdiode hingegen ist frei von Wärme. Es ist enorm wichtig, dass die Wärme richtig abgeleitet wird. Kann die Wärme aufgrund der Gegebenheiten der Leuchte nicht abgeleitet werden, ist zu prüfen, ob in diesem Fall nicht besser Energiesparlampen anstatt LED’s eingesetzt werden sollen.

Zudem sollte beachtet werden, dass die Netzgeräte nicht direkt bei einer Wärmequelle montiert werden. Auch Spannung und Leistung sollten jeweils überprüft und genau auf das jeweilige Produkt abgestimmt werden.

Oftmals hören wir die Mär, dass LED’s nur Kaltlicht erzeugen. Richtig ist jedoch, dass keine andere Lichttechnologie so viele unterschiedliche weisse Warm-, Neutral- oder Kaltlichtfarben erzeugen kann.

LED’s sind Punktstrahler und erzeugen zudem eine starke Lichtleistung. Ein direkter Blick auf die Lichtquelle wird deshalb vom Betrachter als sehr störend wahrgenommen und beeinträchtigt dabei unsere Sehfähigkeit Es ist deshalb wichtig, dass Blendung unbedingt vermieden wird. Mittels Blendenschutz oder baulichen Massnahmen können Blendungen von Leuchtquellen einfach neutralisiert werden.

LED’s gibt es auch mit normierten Fassungen als Substitutionsprodukt für Glühbirnen oder Sparlampen (Retrofit LED Lampen). Es sollte beim Kauf von Ersatzprodukten jedoch auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass der Lichtaustritt bei LED’s immer gerichtet ist, wo hingegen Glühbirnen und Energiesparlampen das Licht rundherum streuen. Die LED als Glühbirnenersatzlampen werden deshalb nie die gleiche Lichtwirkung erzeugen, gleichwohl wie viele LED’s in der Birne verwendetet werden.

LED’s haben viele Vorzüge, aber das imitieren von alten Lichttechnologien gehört verständlicherweise nicht zu ihren Stärken. Weshalb auch? Das Smart Phone wurde auch nicht erfunden, um ein Handy aus den 80gern Jahre zu imitieren.

Die LED Technologie bietet viele lichtgestalterische Vorzüge und Freiheiten. Allerdings sind mit der neuen Technologie auch die technischen Anforderungen an Lichtplaner, Architekten und Monteure gestiegen. Es erstaunt deshalb nicht, dass viele Laien wie auch Lichtspezialisten LED Lösungen noch immer nicht fachgerecht einsetzen. Bein Umrüsten auf die LED Technologie ist es deshalb ratsam kompetente Fachkräfte zu Rate zu ziehen, sodass Ihr Zuhause ins richtige Licht gesetzt werden kann.

Nach oben