vorgezogene Recycling-Gebühr (vRG)

Um die Umwelt zu schützen, ist eine konsequentes Recycling unabdingbar. Daher müssen seit dem  1. August 2005 alle Hersteller und Importeure für die Gerätekategorien Leuchten und Leuchtmittel eine vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) abrechnen. Alle Verkaufsstellen müss die Geräte kostenlos zurück nehmen. Der Transport und das eigentliche Recycling muss organisiert und die dadurch entstehenden Kosten durch die Einnahmen aus der vRG finanziert werden.

- Die Erhebung der vRG erfolgt durch Hersteller und Importeure (Poolteilnehmer)
- Die Abrechnung erfolgt mit der SRLS auf Grund der in der Schweiz ausgelieferten und fakturierten Gerät
- Die Weiterfakturierung an den Handel und/oder Endverbraucher erfolgt margenneutral
- Zu beachten ist die Verordung über Preisbekanntgabe (PBV)

Unsere Nettopreise beinhalten, dort wo vorgeschrieben, bereits die gesetzlich vorgeschriebene vRG, daher wird diese auf unseren Rechnungen nicht mehr gesondert aufgeführt bzw. verrechnet.

vRG Finanzieurung
Die Finanzierung der Verwertung von elektrischen und elektronischen Geräten ist dank der Einführung der vorgezogenen Recyclinggebühr gesichert. Damit leistet das System von SENS eRecycling mitsamt allen Partnern einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Umweltbelastung. Dies alles ist möglich, weil Konsumenten und Konsumentinnen dieses System akzeptieren und beim Neukauf eines elektrischen oder elektronischen Gerätes einen Recyclingbeitrag leisten. Wie viel, das hängt von der Geräteart und dem Gewicht ab. Jedes Jahr werden die vRG-Tarife von der vRG-Kommission neu beurteilt, damit kein Kunde und keine Kundin zu viel bezahlen muss.

Effizient und wettbewerbsgerecht
Dank der sogenannten vorgezogenen Recyclinggebühr (vRG), welche bereits beim Kauf eines elektrischen oder elektronischen Geräts entrichtet wird, kann in der Schweiz nachhaltiges eRecycling wettbewerbsgerecht finanziert werden. Gleichzeitig kann so das eRecycling auch einfach und effizient gewährleistet werden – ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte werden sowohl von Herstellern, Importeuren, vom Handel und den Sammelstellen ohne zusätzliche Kosten zurückgenommen und dem eRecycling-Kreislauf zugeführt.

Nach oben